Bauchschmerzen

Ich habe Bauchschmerzen. Nicht nur wegen des immer gewaltbereiteren Abdriftens der Gesellschaft nach rechts-außen. Ich habe auch Bauchschmerzen mit der Antwort darauf.

Wer mich kennt oder zumindest länger gelesen hat (und allein, dass ich das Gefühl habe, ich müsste sowas vorweg stellen, zeigt mir, wie richtig diese Bauchschmerzen sind), der ahnt zumindest, dass mir, schon durch die Art meines Aufwachsens und späteren Lebenslaufs Herkunft, Hautfarbe und Religion ziemlich latte ist. Ich glaube leidenschaftlich an die Menschenrechte – und in diesem unseren Lande ist das Grundgesetz mir sehr wichtig. Da steht nämlich, zusammengenommen, alles drin, was für ein friedliches Zusammenleben nötig ist. Denke ich so.

Wir leben in einer Zeit der proklamierten Toleranz. Wir bemühen uns, für alles und jedes Verständnis zu finden. Auch für die abstrusesten Ängste. Von Spinnen bis zu Gummibärchen ist alles erlaubt.

Aber Menschen, die einer sehr menschlichen – und durch Jahrtausende – geprägten Angst unterliegen, der Angst vor Fremden, vor Überfremdung, vor Veränderung, denen batschen wir unterschiedslos den Stempel “Nazi” auf. Daher ist diese Angst, geschichtlich gesehen, ein sehr verständlicher Teil, auch geschichtlich gesehen mal ein sehr wertvoller Teil unseres Erbes. Wenn da auf einmal 4 rotblonde Kerle auftauchten in der Leybucht, dann könnten das ja auch Wikinger sein und ungemütlich werden. So etwas ist halt historisch verankert.

Lesetipp http://www.deutschlandfunk.de/aufklaerungsschrift-angst-vor-dem-fremden-und-die.1310.de.html?dram:article_id=328547

Und es ist ja auch nicht immer unproblematisch, das Zusammenwachsen. Ist es doch noch gar nicht so lange her, da wuchs “unser” eigenes Volk wieder zusammen. Wieviele Jahre dauerte das? Mit wievielen Problemen war es schon verbunden, ein kurzfristig anderen Entwicklungen und Ideologien ausgesetztes Volk wieder zu vereinen? Und es ist immer noch da. In unseren Köpfen. Das mit den Ossis. Und den Wessis. Obwohl gleiche Geschichte, Religion, Rasse, Hautfarbe…

Also ja. Jede Zuwanderung größerer Gruppen bringt Veränderung. Ob es nun die Chinesen, die Vietnamesen, die Türken, die Jugoslawen, die… waren, jede Gruppe bringt die eigenen Sitten und Gebräuche.

Das ist auf der einen Seite wunderschön und interessant, birgt aber auch Konfliktmaterial. Immer. Zumal in jeder Gruppe ja nicht nur die Blumenkinder kommen. Wie bei den Deutschen in Thailand, gelle?

Dazu kommt, dass ein großer Teil gerade etwas älterer Menschen bei uns ihre prägenden Jahre in einem sehr restriktiven System verbracht haben, ohne die Möglichkeit, schon früh andere Länder und Kulturen kennenzulernen.

Natürlich ist die Fremdenangst an sich heutzutage in unseren Breiten ein überflüssiges Relikt. Aber das ist die Angst vor Spinnen und Schlangen (und so gut wie jede andere Phobie) auch. Sie ist aber nun mal da.

Da nun unterschiedslos Nazi zu brüllen, diese Menschen als dumm zu titulieren, zu verachten, und sich dann für das zu feiern… Wie einfach macht man es sich da, bei einem so komplexen Thema?

Es braucht den Dialog, die Annäherung, das Zeigen, dass andere Kulturen ein Gewinn sind.

Und keine pauschale Verdrängung in die Schmuddelecke! Damit macht man nämlich nur das, was diese Menschen auch machen. Die pauschale Verdrängung und Verurteilung einer Menschengruppe.

Und das… geht immer in die Hose.

Bevor ich also selbstgerecht Onkel Hugo als Nazi beschimpfe und mir ob meiner korrekten Gesinnung und meiner ach so mutigen Verbalisierung einen Palmwedelwind um meinen Heiligenschein wedel, könnte ich doch auch versuchen, diese Angst zu verringern.

Das geht, wie bei Spinnen und Schlangen, aber halt nicht mit einer gut gebrüllten Parole. Und Favs gibt es da auch zu wenig für. Zu schade.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s